Eröffnung des ersten FENDI Stores in Deutschland.

 

Die neue Boutique von FENDI befindet sich in einem historischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in der Maximilianstr. 12. Die Maximilianstraße ist eine der vier Prachtstraßen Münchens gesäumt von hauptsächlich neugotischen, vom englischen Perpendicular Style (Senkrechtstil) beeinflussten Gebäuden.

Das Erdgeschoß ist mit einem dunklen Steinboden mit leuchtend blauen Highlights ausgestattet und bietet das für das Modelabel typische „Iconic Scenario“, das stets vom Eingang aus sichtbar ist: Der Bereich mit Lederwaren und Accessoires mit einem vom italienischen Kultdesigner Gabriella Crespi entworfenen Couchtisch und der „Baguette Wall“, eine Hommage an die Kulttasche von FENDI. Diese Wand mit ungefähr 30.000 bronzefarbenen Spitzen bildet den Hintergrund für die Kollektion der Baguette-Tasche und kreiert einen visuellen Effekt, bei dem die Taschen wie Trophäen wirken und die Wand selbst in einer Wolke aus glänzendem Licht zu verschwinden scheint.

V.COM_FENDI_StoreMunich_ExteriorView